Mautic – auf der Suche nach dem Sinn der Marketing Automatisierung

Mautic hat in den letzten Tagen die neue Version 2.12 veröffentlicht. Diese wurde im Blog mit dem Slogan „The Search for Meaning“ – also in etwa „Die Suche nach dem Sinn“ betitelt. Das weist auch schon auf den Schwerpunkt dieser Version hin.

Folgende neue Funktionen sind hinzugekommen:

  • Regelmäßige Reports – diese können nun zu festen Zeiten an hinterlegte E-Mail Adressen versendet werden.
  • Reports zu Segmenten – damit können die Ergebnisse von Marketing Aktivitäten besser in Bezug zu einzelnen Segmenten gesetzt werden.
  • Die Quelle von Kontakten – damit wird transparenter, wie Kontakte zu Segmenten zugefügt wurden: durch einen Filter, manuell oder über die neue Segment Detail Seite.
  • Klickbare Statistiken – damit können nun z.B. auch einzelne Kontakte innerhalb der Statistiken eingesehen werden.
Neben weiteren Funktionen ist die Reaktion auf E-Mail Antworten als Kampagnen Element insbesondere für Fans von sogenannten „Drip Emails“ – also E-Mail Kampagnen, die eine Reaktion des Empfängers zum Ziel haben – interessant.
Recht schick sehen die neuen Beispieltemplates aus, die nun auch ansehnliche, responsive Landingpage enthalten.
Mit der Version 2.12. werden auch drei Sicherheitsprobleme geschlossen. Ein Update sollte idealerweise auch diesmal per Kommandozeile erfolgen. Zwei Versuchen auf unterschiedlichen Mautic Instanzen über die Weboberfläche sind bei unseren Installationen sind bei uns fehlgeschlagen. Ansonsten sind uns bislang keine extremen Probleme durch die Updates bekannt.
Die Updates werden wir bei unseren Kunden mit Wartungsverträgen in den kommenden Tagen einspielen.
Mehr dazu im Originalpost: The Search for Meaning
By |2017-12-11T12:24:08+00:00Dezember 8th, 2017|Marketing Automatisierung|Kommentare deaktiviert für Mautic – auf der Suche nach dem Sinn der Marketing Automatisierung

About the Author:

Ich bin Dirk Spannaus, ein geschäftsführender Gesellschafter der twentyZen GmbH und ein Gründer von webZunder.com. Ich habe als Dipl.-BW an der BA Sachsen mein Studium der Wirtschaftsinformatik abgeschlossen. Mich fasziniert das Grenzgebiet zwischen wirtschaftlicher Rahmenbedingungen und technischer Machbarkeit innovativer IT Projekte.