Zuletzt habe ich direkt vor Ort über meine ersten Eindrücke zum Einsatz von Social Media und Online Marketing bei lokal ansässigen Unternehmen berichtet. Nun bin ich schon wieder einige Wochen zurück daheim. Es gibt einen Unterschied zwischen USA und Deutschland – sehr drastisch. Man sieht bei uns zu Hause zwar ab und zu mal das Logo von foursquare oder facebook, das wirkt dann aber doch schon sehr avantgardistisch.

In Amerika nutzen Unternehmen die Möglichkeiten von Social Media viel umfassender. Da gibt es Westfield, den „Betreiber“ von Einkaufszentren in USA, Neuseeland, England, Australien und Brasilien.

Er bietet ein sehr umfangreiches Portfolio an Diensten für seine Kunden und bewirbt dieses auf großen Werbetafeln in seinen „Malls“. Dort gibt es „Insider“ Informationen, Sonderangebote, Mode Neuigkeiten und Informationen zu Veranstaltungen auf den Kanälen von FaceBook, Twitter und FourSquare sowie auf einer eigenen mobile App.

Für einzelne Unternehmen in den Einkaufszentren bieten sich damit zusätzliche, organisierte Medienzugänge zur direkten Interaktion mit ihren Kunden. Teilweise nutzen diese Unternehmen dann auch noch QR Codes, für Werbung für Kunden die direkt vor Ort sind, wie z.B. TACO BELL auf Getränkebechern für exklusive MTV Inhalte (da exclusiv, auch schon weg) oder das Bekleidungsgeschäft, das via QR Code auf einen Video zu „Tighter Tummy Technology“ verweist.

Exclusiver MTV Content

Ganz interessant fand ich auch die Säule vor einem Hotel, mit dem die Stadt Santa Clarita auf ihre Angebote aufmerksam macht.

Santa Clarita - InformationEine tolle Informationsquelle für Touristen und Gäste, die sich ein paar Tage vor Ort aufhalten wollen – die Touristeninformation 2.0. Interessant aber auch für Bürger, die so digital die Geschehnisse in ihrer Stadt mitverfolgen können. Eine multimediale Ergänzung zu Zeitung und Radio.

Es gibt Hinweise auf tägliche Neuigkeiten über die Stadt in einem für mobile Geräte optimierten Blog. Dann gibt es den YouTube Kanal der Stadt mit Werbevideos und vielen Dokumentationen zu lokalen Veranstaltungen. Dazu gehören z.B. die Eröffnung der Stadtbibliothek, der Tag der Kinder oder das Tennis-Jubiläum. Natürlich betreibt Santa Clarita auch eine facebook-Seite und einen Twitterkanal.

Ich habe mir schon oft gewünscht, dass meine Stadt mir kurzfristig mitteilt, dass z.B. noch Theaterkarten für die Abendvorstellung frei sind. Ich bin spontan und bestelle nicht gern vor. Ich weiß nie, ob ich nicht nächsten Donnerstag bei einem Kundentermin in Hamburg bin und abends nicht zurückkomme.

Natürlich habe ich auch schon auf der Strasse in Augsburg den Akkordeonspieler Ivan Hajek gesehen, der auf seinem Koffer mit FaceBook Aufklebern aus seine Onlinepräsenz aufmerksam macht.

Es kommt also auch zu uns :-) Langsam – aber es kommt.

 

 

Dies ist ein  Gastbeitrag von Kurt Rindle und  stammt aus unserem damaligen Projektblog "on2off".