Am 9.November 2013 findet in Berlin das WP Camp statt. WP ist die Abkürzung für WordPress. Es ist das weltweit mit Abstand am meisten eingesetzte System zur Verwaltung von Inhalten auf Webseiten (kurz: CMS, Statistik von w3Techs.com. Auf dem Camp treffen sich die Blogger, Techies und Liebhaber des Systems, um sich über verschiedene Themen rund um die Plattform zu informieren und mit anderen Teilnehmern zu vernetzen. Wer jetzt noch an dem ausverkauften Event teilnehmen möchte, hat eventuell noch Chancen über die Warteliste an eines der begehrten Tickets zu kommen.

webZunder – Sponsor des WP Camp

Als junges Unternehmen dreht man jeden Marketing-Euro eher dreimal um. Warum haben wir uns dazu entschlossen, das WP Camp zu unterstützen? Dafür gibt es viele Gründe. Das ist unsere unsortierte TOP5:

  • Ein Traumpaar: webZunder & WordPress
    webZunder passt wahrscheinlich derzeit am Besten in die Kategorie „Social Media Dashboard“. Dabei harmoniert webZunder sehr gut mit WordPress als zentralen Kanal für Inhalte, der durch weitere Social Media Kanäle ergänzt wird. Unser Angebot ist noch ganz frisch am Markt. Natürlich wollen wir, dass möglichst viele davon erfahren ;)
  • Treffen mit Geschäftspartnern
    webZunder ist eine Alltagslösung für kleine und mittelständische Unternehmen. Für den Einstieg benötigt es meist Unterstützung durch erfahrene Webentwickler und -designer. Diese sind unsere Wunschpartner. Gemeinsam mit ihnen wollen wir auch kleinsten Unternehmen innovative Lösungen bieten, die bislang eher großen Unternehmen und Marken vorbehalten waren. Auf dem WP Camp wollen wir möglichst viele neue Partner kennenlernen und verstehen, wie wir am Besten zusammenarbeiten können.
  • Frische Ideen für webZunder
    webZunder wird ständig weiterentwickelt. Wir haben viele gute Ideen für den weiteren Ausbau. Wir sind uns aber sicher, dass viele gute Ideen oft auch von außerhalb unseres Teams kommen werden. Deswegen bieten auch wir eine Session an und freuen wir uns auf Feedback, Ideen und konstruktive Kritik zu unserem Ansatz.
  • Wir lieben Barcamps
    Aus unseren eigenen Erfahrungen wissen wir, dass sich auf Camps meist sehr motivierte Macher und Kenner der Materie treffen. Ich selbst bin auch Gründungsmitglied des MobileCamp e.V. in Dresden. Ohne Unterstützung durch Sponsoren wären Barcamps ziemlich teuer und würden viele Teilnehmer auf Grund dieser Einstiegshürde ausschließen.
  • Wir lieben WordPress
    Nicht zuletzt haben auch wir unsere frühesten Erfahrungen im Bereich Webpublishing mit WordPress gemacht. Wir kennen die Stärken und Schwächen des Systems, Ärgern uns hin und wieder und lieben es dennoch ;) Auf dem WP Camp gibts auch einiges für uns zu lernen – so bringen wir uns wieder auf den neuesten Stand.

Wir sehen uns auf dem WP Camp! Ich werde vor Ort sein – leicht zu erkennen mit dem weißen webZunder Poloshirt :) Vielleicht sehen wir uns auch schon zum Vorabendtreff?